Rhabarber-Risotto mit Thunfisch

on

Aus Rhabarber lassen sich eine Vielzahl an Köstlichkeiten zubereiten!

Die Blattstiele werden − je nach Sorte und Alter der Stiele − geschält und meist geschnitten weiterverarbeitet. Rhabarber gilt wegen seiner Zubereitung gemeinhin als Obst, obwohl er eigentlich zu den Gemüsen zählt.

Die bekanntesten Zubereitungen sind Konfitüren und Kompott sowie Kuchen. Darüber hinaus wird Rhabarber auch zu Saft oder Most verarbeitet. Beliebt ist Rhabarber wegen seines erfrischenden, pikant-säuerlichen Geschmacks und des geringen Kaloriengehalts.

Dieses Rezept Rhabarber-Risotto mit Thunfisch kennt wahrscheinlich kaum jemand. Dabei ist es einfach und super lecker !

Rezept drucken
Rhabarber-Risotto mit Thunfisch
Rhabarber-Risotto
Menüfolge Hauptspeise
Küche Deutsch
Portionen
Personen
Zutaten
Menüfolge Hauptspeise
Küche Deutsch
Portionen
Personen
Zutaten
Rhabarber-Risotto
Anleitungen
  1. Zuerst den Rhabarber waschen, putzen und würfeln.
  2. Dann die Zwiebel schälen und in kleine Stückchen schneiden. In der Butter anschwitzen.
  3. Anschließend den Reis hinzugeben, kurz anschwitzen und mit Weißwein ablöschen.
  4. So viel Gemüsefond hinzugeben, bis der Reis bedeckt ist. Nun den Rhabarber hinzugeben.
  5. Gelegentlich umrühren und den Reis so lange vor sich hin köcheln lassen, bis dieser cremig ist, aber noch Biss hat.
  6. Den Thunfisch waschen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneien.
  7. Mit Olivenöl, Zitronensaft und -schale vermengen, salzen, pfeffern und ziehen lassen.
  8. Nun den Risotto abschmecken, auf dem Teller anrichten und die Thunfischwürfel daraufgeben. Sofort servieren.
Rezept Hinweise

Rezeptquelle: allrecipesl.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.